Florian Kälber
Text2Speech: Lassen Sie sich
den Text der
Seite vorlesen

13. Schömberger FotoherbstInternationales Festival für serielle Reise- und Reportagefotografie vom 9. Oktober bis 8. November 2015

Am 9. Oktober wurde Schömberg wieder für einige Wochen zur großen Fotogalerie. 50 Bildstrecken wurden von diesem Tag an für mehr als vier Wochen in dem Heilklimatischen  Kurort auf der Enz-Nagold-Platte gezeigt. Mit der Vernissage fiel im Rathaus der Startschuss für eine Veranstaltung, mit der Schömberg seit der Gründung im Jahr 1998 eine Erfolgsgeschichte schreibt. Hunderte Fotografen haben seither ihre Bildstrecken zu den inzwischen dreizehn Wettbewerben eingereicht, tausende Bilder wurden im Rathaus, im Kurhaus, im Haus Bühler sowie in den Schaufenstern vieler Schömberger Einzelhändler präsentiert.
 
Die von einer Vorjury ausgewählten Bildstrecken von je 25 Profi- und Amateurfotografen wurden im Rathaus und im Haus Bühler sowie in der bei Besuchern besonders beliebten Straßengalerie in den Schaufenstern von 25 Einzelhändlern gezeigt. Das Publikum war es auch, das die aus seiner Sicht besten Bildstrecken auswählte. Aber auch eine Fachjury hat wieder ihr Urteil gefällt. Den Siegern winkte in diesem Jahr wieder ein attraktives Preisgeld sowie der von dem Künstler Malcolm Brook  gefertigte Fotohasi. Dieser wurde bei der Finissage am 7. November an die Preisträger übergeben.

Die Preisträger 2015
 
Insa Hagemann und Stefan Finger, Hannover
Preis der Jury, Kategorie I (Profis)
Serie „Wanna have love“
Gewinn: 2500 Euro und der große „Fotohasi“ von Malcolm Brook
 
Michael Paramonti, Haan
Preis der Jury, Kategorie II (Amateure)
Serie „Schwefelhölle Ijen-Krater – die Arbeitswelt javanesischer Tagelöhner“
Gewinn: 1000 Euro und der kleine „Fotohasi“ von Malcolm Brook
 
Sandra Hoyn, Pinneberg
Preis des Publikums, Kategorie I (Profis)
Serie „Die letzten Orang-Utans“
Gewinn: 1000 Euro
 
Florian Kälber, Monakam
Preis des Publikums, Kategorie II (Amateure)
Serie „African Wildlife – ein Tag in der Masai Mara“
Gewinn: 500 Euro
 
Elias Klein, Schömberg
1. Preis der Jury, „Junger Fotoherbst“
Serie „Billard“
Gewinn: 300 Euro
 
Miriam Käser, Schömberg
2. Preis der Jury, „Junger Fotoherbst“
Serie „Was soll ich heute machen“
Gewinn: 200 Euro
 
Optik Stollenwerk, Liebenzeller Straße 24
Preis der Jury für die beste Schaufensterpräsentation

Die Sieger des 13. Schömberger Fotoherbstes

Auf unserem Foto sind die Gewinner des 13. Schömberger Fotoherbstes zu sehen (erste Reihe von links): Elias Klien, Miriam Käser, Michael Paramonti, Insa Hagemann, Stefan Finger und Sandra Hoyn. Dahinter (von links): Florian Kälber sowie Joachim Kuolt, Malcolm Brook, Bürgermeister Matthias Leyn und Christina Lennhof.

Vorjurierung

  • Die Auswahl der besten Serien war für die Jury keine leichte Aufgabe Ausstellungsbeiträge sind ausgewählt
     
    24. Juni 2015         
    Die Entscheidung über die Ausstellungsbeiträge ist gefallen: Aus gut hundert eingesandten Bilderserien aus Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz hat die Vorjury in den beiden Wettbewerbskategorien für Profis und Amateure jeweils fünfundzwanzig Beiträge ausgewählt, die während des 13. Schömberger Fotoherbstes vom 9. Oktober bis zum 8. November 2015 im Rathaus, dem Museum „Haus Bühler“, dem Kurhaus sowie der aus den Schaufenstern des Einzelhandels bestehenden Straßengalerie der Glücksgemeinde auf der Enz-Nagold-Platte zu sehen sein werden.

    Eine Übersicht der 50 ausgewählten Fotografinnen und Fotografen finden Sie HIER.

    Begeistert waren die Mitglieder der Vorjury von der wiederum sehr hohen Qualität der eingesandten Beiträge, was freilich die „Qual der Wahl“ nicht einfacher machte. „Besonders in der Profi-Kategorie war es diesmal in einigen Fällen sehr schwer, uns gegen eine Serie entscheiden zu müssen, aber wir sind sicher, dem Publikum auch in diesem Jahr eine spannende und absolut hochkarätige Bilderschau zu präsentieren“ meinte Fotoherbst-Kurator Joachim Kuolt.
     
    Erstmals „Junger Fotoherbst“
    Mit der Entscheidung für die Ausstellungsbeiträge in den beiden Hauptkategorien sind aber noch nicht alle Würfel für den diesjährigen Fotoherbst gefallen, denn in diesem Jahr soll nun auch dem Fotografen-Nachwuchs eine eigene Plattform geboten werden: zum ersten Mal findet der „Junge Fotoherbst“ unter dem Motto Action oder Chillen statt.
    Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Für die besten Serien gibt es auch hier  jeweils in Jury- und Besucherwertung attraktive Preise zu gewinnen. Was die Thematik angeht, so sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
    Einsendeschluss für die Bildserien ist der 1. September 2015.
    Alle Details zum Ablauf, den einzureichenden Formaten, Adressen und weitere Informationen und Teilnahmebedingungen finden sich weiter unten auf dieser Seite.

Ausschreibung 2015

1. Junger FOTOHERBST 2015

  • Youngsters aufgepasst:
    Im Rahmen des 13. Schömberger Fotoherbstes findet in diesem Jahr der erste Reportage-Fotowettbewerb für fotografiebegeisterte Kinder und Jugendliche statt, unter dem Motto "Action oder Chillen".
    Junger Fotoh_Helen Lübbing
    Einsendeschluss für die Bildserien ist der 1. September 2015.
    Nachstehend findet Ihr alle Details und das Teilnahmeformular zum Downlaod:

    Ausschreibung
    Teilnahmeformular

Touristik & Kur
Schömberg im Schwarzwald
Glück teilen: