Text2Speech: Lassen Sie sich
den Text der
Seite vorlesen

Nachricht

Landkreis Calw startet Kampagne zu Verhaltenstipps rund um das Coronavirus


Plakate sollen angesichts anstehender Lockerungen für ein rücksichtsvolles Miteinander sensibilisieren
 
Ab Montag (27. April 2020) gilt in Baden-Württemberg eine landesweite Pflicht zum Tragen von sogenannten „Alltagsmasken“ beim Einkaufen und im öffentlichen Personenverkehr. Dazu begleitend will die Landkreisverwaltung die Menschen mit einer entsprechenden Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander gewinnen, um sich selbst und andere vor einer Infektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) zu schützen.
 
Im Fokus der Kampagne stehen die vier Themenbereiche Abstand, Hygiene, digitale Kommunikation und Gesichtsmasken. Mit letzteren ist ausdrücklich kein medizinischer Mundschutz gemeint – es genügt ein Schal, Tuch oder eine selbst gemachte oder gekaufte Stoffmaske, um Mund und Nase zu bedecken. Denn die medizinischen Schutzmasken sollten für jene zur Verfügung stehen, die sie am dringendsten brauchen – zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kliniken.
 
Die Kampagne umfasst eine Reihe unterschiedlicher Plakatmotive, die die Aufmerksamkeit der Kreisbewohner auf folgende Aspekte lenken sollen:
  • Abstand halten: Um das Risiko einer Infektion so gering wie möglich zu halten, sollten alle Personen einen Abstand von mindestens 1,50 Meter zu anderen Personen halten.
 
  • Hygiene: Vor allem jetzt in der Pollensaison sollte darauf geachtet werden, ausschließlich in die Armbeuge zu nießen. Regelmäßiges Händewaschen mit Seife schützt ebenfalls.
 
  • Gesichtsmasken: Nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern auch ein richtiger Hingucker können selbst hergestellte Gesichtsmasken sein. Sobald man mit anderen Personen in Kontakt kommen könnte und insbesondere wenn Dienstleistungen mit persönlichem Kontakt wie beispielsweise beim Besuch in Arztpraxen oder voraussichtlich ab dem 4. Mai beim Friseur in Anspruch genommen werden, ist es wichtig, Mund und Nase zu bedecken.
 
  • Digitale Kommunikation: Soziale Kontakte und Beziehungen können durch den Einsatz moderner Kommunikationsmittel trotzdem gepflegt werden.
Das Landratsamt Calw wird unter anderem Kommunen, Schulen und Gewerbevereine mit Plakaten ausstatten.
 
Zudem stehen die Motive ab 29. April 2020 auf der Website des Landkreises Calw unter www.kreis-calw.de/corona zum Download und Ausdruck bereit.
 
Größere Plakatmengen können in den Formaten A3 und A2 direkt bei Janina Müssle vom Landratsamt Calw unter der Telefonnummer 07051 160-280 bzw. per E-Mail an Janina.Muessle@kreis-calw.de bestellt werden.


Pressemitteilung des Landkreises Calw vom 26.04.2020

Glücksgemeinde
Schömberg im Schwarzwald
Glück teilen: