Das Schömberger Rathaus
Text2Speech: Lassen Sie sich
den Text der
Seite vorlesen

Was erledige ich wo?

Gewerbesteuer

Die Gemeinden sind berechtigt, eine Gewerbesteuer als Gemeindesteuer zu erheben. Erhebungsberechtigt ist die Gemeinde, in der sich der Gewerbebetrieb oder die Betriebsstätte befindet.

In dem nachstehenden Merkblatt informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir bei der Gewerbesteuer erheben und was wir mit diesen Daten machen.
Außerdem informieren wir Sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen und an wen Sie sich diesbezüglich wenden können:
Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf
Die Gewerbesteuererklärung muss beim zuständigen Finanzamt abgegeben werden. Zuständig ist das Finanzamt des Gewerbesitzes.
Als ersten Schritt berechnet das zuständige Finanzamt den Steuermessbetrag. Danach wird der ermittelte Steuermessbetrag von der Gemeinde Schömberg mit einem sogenannten „Hebesatz“ multipliziert. Die Gemeinde Schömberg setzt die Gewerbesteuer mittels Gewerbesteuerbescheid fest.
Frist/Dauer
^
Frist/Dauer
Vierteljährlich ist zu folgenden Terminen eine Vorauszahlung auf die Gewerbesteuer zu leisten:
• 15. Februar
• 15. Mai
• 15. August
• 15. November
Kosten/Leistung
^
Kosten/Leistung
Der Hebesatz beträgt derzeit 340 v.H. (Stand 2017)
Dieser wird in der Haushaltssatzung für das jeweilige Kalenderjahr beschlossen
Rechtsbehelf
^
Rechtsbehelf
Gegen einen Gewerbesteuerbescheid kann innerhalb eines Monats, nachdem er bekannt gegeben worden ist, Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch kann bei der Gemeinde Schömberg, Lindenstr. 7, 75328 Schömberg oder beim Landratsamt Calw, Vogteistr. 42-46, 75365 Calw schriftlich oder mündlich zur Niederschrift eingelegt werden.
Rechtsgrundlage
^
Rechtsgrundlage
• Gewerbesteuergesetz
• Gewerbesteuer-Durchführungsverordnung
• Kommunalabgabengesetz
• Abgabenordnung
• Haushaltssatzung
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu

Glücksgemeinde
Schömberg im Schwarzwald
Glück teilen: