Weitwanderwege
Text2Speech: Lassen Sie sich
den Text der
Seite vorlesen

Rundwanderweg 9

Gesamtlänge Rastmöglichkeiten Einkehrmöglichkeiten Aussichtspunkte

20,5 km
Bänke
20
Hütten
-
(direkt an der Wegstrecke)
7

2

Beschaffenheit der Tour
Waldweg
39%
Forstweg
20%
Asphalt
29%
Trampelpfad
12%

Beschreibung

Vom Rathaus aus wenden wir uns mit den Wegen 1, 3 und 4 der Parkstraße zu, wandern aber gleich an der ersten Kreuzung geradeaus bis wir zur Poststraße kommen. Hier gehen wir links ab bis zum Waldanfang, da biegen wir gleich links in den Wald hinein und erreichen nach wenigen Schritten die Wassertretanlage, die links im Wald liegt. Die nächsten beiden Waldkreuzungen überqueren wir geradeaus und bleiben bis zur Straße auf dem Hauptweg. Kurz vor der Straße den rechten Weg, überqueren die Verkehrsstraße, halten uns an der nächsten Abzweigung links und folgen der Markierung mit der blauen Raute.

Am Waldende biegen wir kurz vor der Hauptstraße rechts auf den Makadamweg ein — entgegengesetzt dem Rundweg Nr. 1 — bis zur Haltestelle. Hier überqueren wir nach links die Hauptverkehrsstraße und gleich wieder rechts die Zufahrt nach Schwarzenberg. An dem alten Wegweiserstein mit Dach und am Wartehäuschen vorbei und biegen am Ende des Gehweges links in den Waldweg ein.

An der nächsten Abzweigung wandern wir geradeaus und bleiben auf dem ebenen Weg. Nach etwa 600 m gehen wir links in den Waldweg (blaue Raute, dem Pfeil folgend), wandern aber nach 30 m geradeaus. Auf der Straße links, Richtung Waldparkplatz. Den Waldparkplatz und den gleich nachfolgenden Mahdsbrunnen lassen wir rechts liegen und wandern geradeaus, auf den Waldweg einbiegend, rechts eine Wildwiese. An dem befestigten Weg, der Asphaltstraße, rechts, dann geradeaus bis zum Waldende. Am Gartenhof vorbei. Den ersten Weg, gleich hinter der Hecke, nach links einbiegend erreichen wir den Schömberger Ortsteil Bieselsberg.

An der Friedenstraße, biegen wir rechts ab. Wandern durch den Ort, an der Dorfkirche vorbei, weiter am Dorfplatz vorbei, geradeaus, leicht abwärts, auf den Wiesenweg in Richtung Nagoldtal und etwas später geradeaus in den Wald. Nach etwa 300 m überqueren wir einen Waldweg und gehen auf dem Fußweg weiter talwärts. Vorsicht, der Weg geht zwar in Serpentinen, ist aber etwas steil.

Unten angekommen geht's links. Wir sind auf dem Viertelesweg. An der nächsten Abzweigung links halten, am Hang entlang. Rechts unten liegt das Nagoldtal und etwas später ragen auf der linken Seite die sogenannten Mönchelsteine auf.

An der nächsten Abzweigung geradeaus und nach etwa 1800 m taucht eine alte Holzverladestelle auf. Immer auf dem Hauptweg entlang dem Hang bleibend erreichen wir nach weiteren 700 m wieder eine Hauptkreuzung. Hier wenden wir uns scharf rechts, in einer fast 180° Wendung, wandern leicht abwärts bis wir den ersten links abbiegenden Weg, nach etwa 400 m, erreichen. Wenden uns scharf links, an der nächsten Abzweigung wieder rechts, etwas steil abwärts und auf dem nächsten Weg links und bleiben auf dem Weg bis zur Verkehrsstraße, wandern auf der linken Straßenseite leicht bergan bis zum Hinweisschild »Untere Kapfenhardter Mühle«.

Diesem folgen wir auf der Zufahrtsstraße bis zur Mühle (Untere Mühle). Wir halten uns links am Hang und wandern das Eulenbachtal aufwärts, am Fuße des kleinen Skihanges vorbei. Rechts der Jägerhof.

Ca. 250 m weiter wenden wir uns links, den Berg hoch und verlassen die Talsohle. Nach 100 m, die ärgste Steigung ist geschafft, wenden wir uns wieder links, halten uns an der nächsten Abzweigung rechts und erreichen wieder die Straße. Diese überqueren wir und biegen etwa 50 m Straße aufwärts links in einen Parallelweg zur Straße ein.

Nach 650 m überqueren wir die Straße, halten uns an der nächsten Waldkreuzung links, kommen an einem kleinen Teich vorbei und wandern das Wiesental aufwärts. Nach einem Rechtsschwenk erreichen wir die Neckarstraße in Schwarzenberg.

Auf der Ortsstraße links und geradeaus bis zur Durchgangsstraße. Am Brunnen vorbei biegen wir nach rechts ab. Am Ortsausgang erreichen wir den Rad- und Fußweg. Diesem folgen wir in Richtung Wald. Hier treffen wir auf den Hinweg von Nr. 6 und wandern diesem entgegen zum Ziel. Entlang der Klinik Schömberg, kurz vor Ortsanfang überqueren wir die Straße nach links und treffen auf den Rückweg von Nr. 1. Vorbei am Feuerwehrgerätehaus zum Kurpark. Am Rathaus angekommen ist der letzte Rundweg der Schömberger Weitwanderung beendet.

Rundwanderweg 9 Profil
Höhenprofil

Touristik & Kur
Schömberg im Schwarzwald
Glück teilen:
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK