31.05.2021

Klingelanlage für Zugang zum Rathaus

Klingelanlage für Zugang zum Rathaus
Bild vergrößern
Klingelanlage für Zugang zum Rathaus

Pandemie-Verordnung und einhergehender Arbeitsschutz wirken sich nicht zuletzt auf den Zugang zur Verwaltung aus. Mit einer Klingelanlage erhält man neuerdings Zugang zum Schömberger Rathaus.

Bürgermeister Matthias Leyn links und Bauamtsleiter Martin Dittler testen die Klingelanlage„Per Knopfdruck macht man sich beim zuständigen Amt bemerkbar“, fasst Bürgermeister Matthias Leyn beim Testlauf zusammen. Gleichzeitig verweist der Rathauschef darauf, dass niemand von der vorherigen Terminvereinbarung entbunden ist, dient diese doch dem Schutz aller Beteiligten und natürlich im Bedarfsfall der Nachverfolgung von Begegnung seitens der Gesundheitsbehörden.

Per Klingel zum TerminMit der installierten Klingelanlage haben Bürger und Gäste gleichwohl eine Orientierung und Verbindung ins Rathaus. „Auch für die Postzustellung sowie Paketlieferdienste bedeutet die Klingelanlage, die wir auf die jeweils zuständigen Telefone geschaltet haben, eine deutliche Erleichterung“, hebt Bauamtsleiter Martin Dittler hervor. Die Installation schlägt mit rund 3.150 Euro zu Buche.

Am Alten Rathaus mit Eingang an der Lindenstraße erreichen Besucher die Zentrale, das Bauamt, die Finanzverwaltung und das Ordnungsamt. Bürgermeisteramt, Hauptamt, Standesamt und Einwohnermeldeamt reagieren an der Klingel beim Zugang des Neuen Rathauses auf dem Lindenplatz.