29.06.2021

Manfred Grimm feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Manfred Grimm (Mitte) feiert 25-jähriges Dienstjubiläum
Bild vergrößern
Manfred Grimm (Mitte) feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Zunehmende Digitalisierung macht auch vor den Verwaltungen nicht Halt. Kaum ein Bereich war und ist einem so großen Wandel unterzogen wie die EDV, gerade auch in Rathäusern. In Schömberg steuert Manfred Grimm die Funktion der Systeme.

Und das seit inzwischen zwei Jahrzehnten. „Er ist ein wichtiger Mann im Haus und wird von allen Kollegen für seine persönliche Art und Hilfsbereitschaft sehr geschätzt“, hob Bürgermeister Matthias Leyn hervor. Mit unaufgeregter Stimme und freundlichem Ton, dabei stets lösungsorientiert, begegne er Anfragen aus den verschiedenen Ämtern und Einrichtungen, mitunter sogar während seines Urlaubs. „Die Veränderungen in der EDV waren in den vergangenen 20 Jahren enorm“, zog auch Kämmerer Ralf Busse sein Fazit.

Darüber hinaus sind mit der Verwaltung im Rathaus beispielsweise auch die Kindertagesstätten in allen Ortsteilen vernetzt. „Trotz der rasanten Entwicklung die die IT in der Zeit meiner Tätigkeit hier genommen hat, wurde immer darauf geachtet, dass den Mitarbeitern eine gute Infrastruktur zur Verfügung gestellt wurde“, fasste Grimm zusammen. Gleichwohl komme der EDV-Manager gar nicht aus der Branche, habe sich als Quereinsteiger jedoch in die Materie eingearbeitet, zollte Leyn ihm Anerkennung.

Bei der Stadt Pforzheim startete Grimm seinen Weg im Öffentlichen Dienst 1996, ehe er fünf Jahre später in die Glücksgemeinde wechselte. „Wir zollen ihm großen Dank für diese Treue, die Unterstützung und sein Wirken“, würdigte der Bürgermeister anlässlich des 25-jährigen Dienstjubiläums, das nicht nur mit einer Urkunde ausgezeichnet wurde.