Ortsteil Schömberg

Kindertagesstätte "Am Eulenbächle"

  • Kindergärten

„GEBORGENHEIT IST FREILICH EIN STÄRKERES WORT FÜR GLÜCK“ Goethe

Wir heißen Sie, Ihre Familie und alle Interessierten im Namen aller Kinder, Eltern und der pädagogischen Fachkräfte in unserem Hause herzlichst Willkommen.Unter dem Motto „ÖFFNE DER VERÄNDERUNG DEINE ARME, ABER VERLIERE DEINE WERTE NICHT AUS DEN AUGEN“ Dalai Lama, leben und arbeiten Klein und Groß in unserer Kindertagesstätte nach dem Offenen Konzept.

Der Schlüssel zu einer gelingenden Beziehung zwischen Kind und Bezugserzieher/in liegt im Bindungsaufbau während der Eingewöhnung und dem Bindungs- und Beziehungsausbau während der gesamten Kindergartenzeit. Ohne Bindung ist keine Bildung möglich. Sicher gebunden explorieren und experimentieren Kinder frei und eignen sich die Welt an. In der Ko-konstruktion mit anderen Kindern zeigen sie sich als Forscher, Künstler und Konstrukteure, als Weltentdecker. Begleitet von einer wohlwollenden, aufmerksamen, beobachtenden und wertschätzenden Erzieher/in, die das Kind und seine Familie,  vorbehaltlos annimmt.

Das Berliner Modell zur Eingewöhnung, von Kindern in Kindertagesstätten, bietet Eltern und Erzieher/innen eine planbare und verlässliche Grundlage in der sensiblen Phase der Eingewöhnung. Dieses Modell ermöglicht ausreichend individuellen Spielraum, ganz den Bedürfnissen des einzelnen Kindes, der Kindergruppe und den Belangen der Eltern angepasst.

Die elterliche Bindungsperson begleitet das Kind während der Eingewöhnung verlässlich und kontinuierlich in die Kita und dient dem Kind als sicherer Halt und Anlaufstelle in der Zeit des Bindungsaufbaus zur neuen Bezugsperson, der Erzieherin/des Erziehers.

Ist der Bindungsaufbau gelungen, verabschiedet sich der begleitende Elternteil bewusst für die vereinbarte Zeit. Diese wird individuell und behutsam ausgedehnt mit dem Ziel, dass das Kind die Zeit in der Kita als wertvoll, bereichernd und ihm wohltuend empfindet.Die Hauptbindungsperson und die Bezugserzieherin begeben sich in eine Erziehungspartnerschaft auf Augenhöhe, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Die Eltern sind die Experten für Ihre Kinder und die Erzieher/innen für die Gruppe. Gemeinsam mit dem Kind gestalten sie die Kindergartenzeit. Während der Betreuungszeit übernehmen die Erzieher/innen die pflegerischen und erzieherischen Aufgaben der Eltern.

Im Rahmen der Erziehungspartnerschaft gestalten die Eltern mit Ihren Wünschen, Vorschlägen, ihrer Kritik und ihrer aktiven Arbeit mit und für die Kinder, den Kindergartenalltag und besondere Anlässe mit.

Die fünf Altershomogenen Bezugsgruppen mit festen Bezugserzieherinnen stellen für die  Kindern im Alter von null bis sechs Jahren einen Ort des Ankommens und der Geborgenheit dar. Er ist Ausgangspunkt zur Exploration in die Funktionsräume(Rollenspiel, Atelier, Bau- und Konstruktionsbereich, Bewegungsbereich, Nassspielbereich, Bibliothek,Schreiblernwerkstätte, Küche und kleinere Rückzugsorte, Kommunikativer Bereich des Ankommens mit Garderobe) und unseren großen, in alle Dimensionen ausgerichteten, abenteuerlichen  Garten mit Werkbereich.

Ein klar strukturierter Tagesablauf, mit ausreichend freier Bildungszeit für eigeninitiiertes und eigenmotiviertes Lernen, gibt den Kindern Halt, Orientierung und Sicherheit.

Ein gemeinsamer Start in den Tag mit anschließendem gemeinsamen Frühstück, ein Bezugsgruppentreff mit anschließendem, gemeinsamen Mittagessen und ein gemeinsamer Abschlusskreis bieten den Kindern das Erlebnis und den damit verbundenen Reichtum einer großen Gemeinschaft.

Von den Bedarfen unserer Kinder ausgehend, sind unsere Schwerpunkte in unserer pädagogischen Arbeit mit den Kindern Sprache, Bewegung und Natur

Wir legen höchsten Wert auf eine Sprachförderung im Alltag.Die Erzieherin dient als  Sprachvorbild und sorgt für genügend Zeit und Raum für Gespräche mit den Kindern. Unterstützt werden wir durch das SBS (Singen, Bewegen, Sprechen) Sprachförderprogramm unter Leitung der Musikschule Calw, das einmal wöchentlich für die drei-vierjährigen Kinder stattfindet und durch das Sprachheilzentrum Calw in Person einer Sonderpädagogin.

Unsere Räume sind alle so eingerichtet, dass sie zur Bewegung anregen. Alle altershomogenen Gruppen gehen einmal wöchentlich einem angeleiteten Bewegungsangebot nach und machen vielfältigste Bewegungserfahrungen in der Natur. Wöchentliche Naturtage und regelmäßig stattfindende Waldwochen ermöglichen den Kindern ganzheitliche, ursprüngliche, sinnhafte und sinnvolle Erfahrungen, unbeschreibliche Abenteuer, lassen sie Grenzerfahrungen machen und bieten nachhaltiges Lernen.

Mehr über uns lesen können Sie in unserer Konzeption. Kennenlernen können Sie uns bei einem Besuch oder Ihrer Mitarbeit. Sie finden uns am Eulenbächle in Schömberg. Hospitationen, Anmeldungen, Gespräche, Praktikas und Besuche sind jederzeit nach telefonischer Absprache möglich.

Leben Sie den liebevollen und wunderbaren Alltag mit uns und bereichern Sie uns gerne auch als Rentner mit Ihren individuellen Begabungen. Wir danken herzlich für die überwältigende Kooperation mit den Schömberger Vereinen, den Altenheimen, der Freiwilligen Feuerwehr und mit den ortsansässigen Gewerbetreibenden.

Stärken Sie gemeinsam mit uns jedes einzelne Kind für eine gute Zukunft.

Gruppenzahl: 4

Beiträge / Gebühren

Entgelte werden nach der Entgeltordnung der Gemeinde erhoben. Die Entgeltordnung inklusive der Benutzungsordnung können Sie im Bereich Rathaus - Service auf unserer Internetseite herunterladen.